Ambulante Hospizgruppe

Beistand am Lebensende.

Wir begleiten schwer kranke und sterbende Menschen und deren Angehörige – zuhause, im Heim oder im Krankenhaus. Außerdem übernehmen wir auch stundenweise die Betreuung eines schwer Kranken oder Sterben zur Entlastung der pflegenden Angehörigen oder leisten keine Alltagshilfen. Wir informieren  darüber hinaus über gängige Hilfsangebote und stellen die jeweiligen Kontakte her.

Wer wir sind 

Wir sind Frauen und Männer unterschiedlichen Alters mit verschiedenen Lebenserfahrungen und Konfessionen, die sich intensiv mit den Lebensthemen Krankheit, Sterben, Tod und Trauer befassen. Wir sind gut ausgebildet im Umgang mit Schwerkranken und deren Angehörigen und bilden uns regelmäßig weiter.

Wir sind für Sie da

Wir unterstützen Menschen ihren individuellen Wünschen entsprechend. Vertrauen, Respekt und ein liebevolles Miteinander gehören für uns dabei zum Selbstverständnis. Wir unterliegen der Schweigepflicht. Wir arbeiten ehrenamtlich, das heißt unser Einsatz ist kostenfrei und nicht an die Mitgliedschaft in der Nachbarschaftshilfe gebunden. Unsere Dienste verstehen sich als Ergänzung zu den ambulanten Diensten.

Wir arbeiten zusammen mit

der Koordinations- und Anlaufstelle für Dienste der Sterbebegleitung und Angehörigenberatung (KASA), den Palliativstationen der Krankenhäuser und den stationären Hospizen, den Spezialisierten Ambulanten Palliativteams (SAPV) und den den Organisatoren des ASB Wünschewagens.

Wenn Sie mitarbeiten möchten

Sie können eine Ausbildung zur/zum ehrenamtlichen HospizhelferIn absolvieren. Wir stellen den Kontakt zu Seminarangeboten her. Damit können Sie zu einer positiven Veränderung der Sterbekultur in unserer Gesellschaft beitragen.

Sie erreichen uns: T 06101 604 892
Bürozeiten: Mo | Do | Fr 15 – 17 Uhr und  Di | Mi 10 – 12 Uhr