02 Aug 2019

Neuer Sprinter für die Tafel

Das Fahrer-Team freut sich über den neuen Tafel-Transporter.

Bei der Bad Vilbeler Tafel sorgt ein neues Fahrzeug für Mobilität. Den Mercedes-Sprinter-Kastenwagen mit Kerstner Frischdienstausbau nahm Tafelleiterin Christa Gobst am 19. Juni im Mercedes-Benz-Nutzfahrzeugzentrum in Frankfurt/Main in Empfang.

Besonders angetan von dem neuen Transporter sind die Tafel-Fahrer: „Endlich ein Auto mit Klimaanlage“, stellen Günther Weinrich, der für die Fahrten zuständig ist, und sein Team erfreut fest. Ob bei 35 Grad plus, Minustemperaturen, Schnee oder Glatteis, die Ehrenamtlichen fahren an drei Tagen in der Woche zu Bäckereien, Supermärkten, Landwirten und Metzgereien in und um Bad Vilbel und holen dort die gespendeten Lebensmittel für die Bedürftigen ab. Bis zu 36 Touren stehen im Schnitt wöchentlich an. „Wer so engagiert bei der Sache ist, hat auch ein wenig Komfort verdient“, meint Christa Gobst anerkennend.

Seit 20 Jahren unterstützt Mercedes-Benz als einer der Hauptsponsoren die deutschen Tafeln. Im Rahmen des Sponsoring-Programms übernimmt der Autohersteller bis zur Hälfte des Fahrzeuglistenpreises. „Deshalb konnten wir uns auch das Auto mit dem Stern leisten. Außerdem haben wir unser altes Kühlfahrzeug an einen privaten Interessenten verkauft und einen guten Preis dafür erzielt“, sagt Christa Gobst, die ihren Kollegen allzeit eine gute Fahrt mit dem neuen Sprinter wünscht.